Kapitalanlage in Pflegeimmobilien

Fragen und Antworten

Auf dieser Seite erhalten Sie einen Überblick der häufigsten Fragen, die uns immer wieder gerne gestellt werden. Mit diesen Informationen können Sie sich ein erstes Bild über die zahlreichen Vorteile einer Kapitalanlage in Pflegeimmobilien verschaffen.

Selbstverständlich ersetzt diese Seite keine qualitative Beratung durch unser Kundenberater. Frau Birgit Serr und Herr Thomas Ries freuen sich auf Ihren Anruf (06235 - 95830) oder Ihre E-Mail und geben Ihnen gerne weitere Auskünfte oder stellen Ihnen zum Beispiel ein umfangreiches Exposé unserer aktuellen Objekte zur Verfügung.

Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf

+ Warum ist eine Investition in Pflegeimmobilien von Römerhaus auch im Jahr 2020 die beste Geldanlage?


Geldanlagen verlieren inflationsbedingt seit Jahren an Wert, im Gegenzug steigen solide Sachwerte und insbesondere Immobilien im Wert. Zusätzlich zum andauernden Minus-Zins bringt die Politik im Umfeld der Corona-Pandemie das größte Hilfspaket in der Geschichte Deutschlands auf den Weg. Diese zusätzlichen Mittel werden die Inflation massiv anheizen. Gerade in diesen Zeiten sind Sachwerte wie Immobilien der Fels in der Brandung.

Durch die ungebrochene Nachfrage nach Pflegeplätzen und das stetige Wachstum des Bedarfs an diesen, werden gerade Pflegeimmobilien ihre gefestigte und positive Sonderstellung weiter ausbauen.


+ Man hört immer wieder davon, dass der Bedarf an Pflegeplätzen stetig steigt. Was sind die Gründe dafür?


Ein entscheidender Faktor ist der demographische Wandel in Deutschland. Wenn die geburtenstarken Jahrgänge der sogenannten „Babyboomer-Generation“ ab 1960 nach und nach in das Rentenalter eintreten, wird die Nachfrage nach Pflegeplätzen stark ansteigen.

Allein bis zum Jahr 2030 wird mit einem zusätzlichen Bedarf an 230.000 bis 300.000 stationären Pflegeheimplätzen gerechnet (Quelle: Pflegeheim Atlas, Wüestpartner). Somit müssten bis dahin 3.000 neue Pflege-Einrichtungen gebaut werden.

Der Kauf einer Pflegeimmobilie von Römerhaus ist nicht nur eine hervorragende Kapitalanlage. Sie unterstützen damit auch die Deckung des dringend notwendigen Bedarfs an Pflegeplätzen in Deutschland.


+ Welche Aufgaben muss ich als Eigentümer erfüllen? Muss ich einen Mieter- oder Nachmieter suchen? Angenommen, es steht mal eine Reparatur an, die Außenanlage ist zu pflegen oder die Wände müssen gestrichen werden – bin ich dafür verantwortlich?


Nein, nach dem Erwerb einer Pflegeimmobilie von Römerhaus fällt für Sie kein Verwaltungsaufwand an. Vermietung, Nebenkosten, Instandhaltung, Wartung und Pflege: Alles Sache des Betreibers.

Um es vielleicht besser zu veranschaulichen, haben wir in der folgenden Übersicht eine klassische Eigentumswohnung einem Pflege-Appartement von Römerhaus gegenübergestellt:

Eigentumswohnung vs. Pflegeimmobilie


+ Was passiert, wenn meine Pflegeimmobilie mal nicht vermietet ist?


Dann erhalten Sie trotzdem weiterhin Ihre Mieterträge. Während Sie bei einer klassischen Wohn-Immobilie einen Mietausfall bei Nicht-Belegung überbrücken müssten, erhalten Sie bei einer Pflegeimmobilie von Römerhaus Ihre Mieterträge auch weiterhin. In über 20 Jahren gab es bei Römerhaus noch keinen Fall, dass der Eigentümer seine Miete nicht erhalten hat oder darum bangen musste.


+ Was bedeutet "Bevorzugtes Belegungsrecht? Was kann ich tun, wenn ich selbst oder ein Angehöriger pflegebdedrüftig wird?


Für den Fall, dass Sie oder einer Ihrer nächsten Angehörigen selbst pflegebedürftig wird, erhalten Sie für alle Einrichtungen des Betreibers, ein bevorzugtes Recht für die Belegung eines Pflegeappartements wodurch Ihnen eine schnellstmögliche Aufnahme im Pflegebereich zugesichert wird – ohne Rücksicht auf eine bestehende Warteliste.

Beispiel:

  • Sie sind Eigentümer eines Pflegeappartements im schwäbischen Geislingen.
  • Ihr Ehepartner benötigt nun ein Pflegeappartement.
  • Sie selbst wohnen in Speyer.
  • Jetzt können Sie Ihr bevorzugtes Belegungsrecht z.B. in Harthausen oder Lustadt geltend machen und dort, in der Nähe Ihres Wohnsitzes, ein Pflegeappartement beziehen.

+ Was passiert, wenn der Mietvertrag mit dem Betreiber nach 20 Jahren ausläuft?


Optional haben Sie die Möglichkeit, den Mietvertrag 2x um jeweils 5 weitere Jahre zu verlängern.


+ Angenommen, ich möchte mein Pflegeappartement verkaufen? Muss ich da alle Eigentümer oder den Betreiber vorab informieren oder sogar ein Einverständnis einholen?


Nein, denn Ihr Pflegeappartement hat ein eigenes Grundbuch. Somit können Sie Ihre Immobilie jederzeit und unabhängig verkaufen, verschenken, vererben oder beleihen ohne einen Dritten fragen zu müssen.


+ Gibt es steuerliche Vorteile beim Kauf einer Pflege-Immobilie von Römerhaus?


Ja, Sie können die lineare Abschreibung von derzeit 2% p.a. und in Höhe von 10% für die Einrichtung geltend machen.


+ Wie setzt sich meine Mietrendite zusammen? Mit was für einem Betrag kann ich da rechnen?


Bei Römerhaus erhalten Sie eine Rendite, die weit über dem Durchschnitt des Markts für Pflegeimmobilien liegt.

Anhand einer Beispiels möchten wir Ihnen aufzeigen, welche Mieterträge ein Pflegeappartement Typ A in Herschbach zum Kaufpreis von 172.545 € bei einem Steuersatz von 35% pro Jahr erzielt:

Mieteinnahme 7.592 €
./. Steuerbelastung 992 €
./. Verwaltungskosten 108 €
./. Instandhaltungsrücklage 149 €
= Nettobetrag p.a. 6.343 €

 

Sprechen Sie uns an, unsere Berate zeigen Ihnen gerne alle Möglichkeiten auf.


+ Aktuell sind die Zinsen für ein Darelhen ja sehr niedrig. Lohnt es sich, eine Pflegeimmobilie von Römerhaus zu finanzieren? Ich denke da zum Beispiel an meine Altersvorsorge?


Gerade in der aktuellen Niedgrizinsphase macht es Sinn, für die eigene Altersvorsorge in eine Pflegeimobilie von Römerhaus zu investieren.

Gerne zeigen wir Ihnen auf, wie Sie z.B. mit einem Eigenkapital von 20% und einer geringen monatlichen Zuzahlung nach gerade mal 16 Jahren ein bezahltes wertstabiles Pflege-Appertement besitzen, welches Ihnen monatliche Mieteinnahmen generiert. Des Weiteren haben Sie noch die Chance auf eine Wertsteigerung Ihrer Immobilie und eine Erhöhung der Mieteinnahmen aufgrund des indexierten Mietvertrags. Hinzukommen noch alle weiteren Vorteile wie z.B. das bevorzugte Belegungsrecht.


Kontakt

Römerhaus Bauträger GmbH
Hofstückstr. 26
67105 Schifferstadt

Telefon: 06235 - 9583 - 0
Telefax: 06235 - 9583 - 10
E-Mail: info@roemerhaus.de


Sie interessieren sich für unsere Hotel-und Pflegeappartements? Dann ist unser Vertriebsteam gerne für Sie da.

Birgit Serr, Vertrieb

Birgit Serr
Vertrieb
T: 06235 - 9583 - 0
F: 06235 - 9583 - 60
E-Mail senden

Thomas Ries, Vertrieb

Thomas Ries
Vertrieb
T: 06235 - 9583 - 0
F: 06235 - 9583 - 60
E-Mail senden


Wir beraten Sie gerne auch per Videokonferenz über GoToMeeting.

Der Link öffnet sich in einer neuen Seite. Bitte beachten Sie auch die Datenschutzhinweise von LogMeIn.

Worauf Sie sich beim Erwerb eines Römerhaus-Appartements verlassen können

  • 20-jähriger Pachtvertrag mit einem bonitätsstarken und kompetenten Betreiber
  • Inflationsschutz durch indexierte Pachtverein-barung
  • Sichere Mieteinnahmen, selbst bei Leerstand
  • 4,5-5% Ertragsrendite + Steuervorteile
  • Keine zusätzlichen Nebenkosten
  • Vollstationäre Pflege rund um die Uhr
  • Bevorzugtes Belegungsrecht im Fall der Pflege, auch für Angehörige
  • Wahlrecht der Belegung in weiteren Einrichtungen des Betreibers