Das Pflegeappartement als GeldanlageDas Gespenst der Inflation geht um,
aber kaum jemand spricht darüber!

Pflegeappartements als Geldanlage

Inflation, Kaufkraftverlust, Lebenshaltungskostenindex, Rentenlücke - diese und andere artverwandte Begriffe sollten für jeden eigenverantwortlichen Bürger nicht nur Schlagworte sein, die ein Stammtischgespräch „intellektualisieren“, sondern eine erstrangige Grundsatzfrage!

Wenn Sie einen bestimmten Betrag in einer Geldwertanlage (z.B. Sparbücher, Sparbriefe, festverzinsliche Wertanlagen, Bausparverträge, Kapital-Lebensversicherungen, private
Rentenversicherungen usw.) anlegen, dann wird der Wert dieses Geldes durch die Inflation vermindert oder wie der Volksmund sagt, „von der Inflation aufgefressen“.

Die Pflegeimmobilie als Altervorsorge

Was wir bei Geldanlagen Inflation nennen, bezeichnen wir bei Sachwertanlagen als Wertsteigerung. Die Inflation hilft Ihnen geradezu, wenn Sie Sachwerte wie Immobilien
in Form von Pflegeappartements besitzen. Der Kaufkraftverlust (Inflation) von ca. 3 % auf der Geldwertseite führt zur 3 % Wertsteigerung auf der Sachwertseite! Und
aus diesem Grund schlagen Sachwerte langfristig gesehen immer die Geldwerte! Jetzt wissen Sie auch, wo Banken und Versicherer Ihr Geld refinanzieren?

Fordern Sie jetzt unverbindlich weitere Informationen an